Einseitigkeit

Ich bin so enttäuscht.

Ich habe mich ungewollt mit in einen ausufernden Streit hineinziehen lassen. Mir wurde etliche Male für meine Zivilcourage gedankt. Nun stehe ich mit im Fokus des einen Aggressors und der andere Part sagt, er wolle nun Abstand dazu gewinnen und erst einmal nichts mehr von dem Thema hören.

Einerseits verständlich.

Andererseits war dies nicht mein Kriegsschauplatz, er hat mich um Unterstützung gebeten, ich bin ihm zuliebe ein enormes Risiko eingegangen, welches mir selber zukünftig den Kopf kosten könnte und stehe nun damit alleine da?

Was ist bloß mit den Menschen los?

Angst und Mut

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Einseitigkeit

    1. Ich habe das sogar schon mehrfach erlebt und hatte deswegen meinen Impuls unterdrückt für andere in die Bresche zu springen. Nur im Kleinen. Für den anderen da sein und Verständnis zeigen. Verständigungsmöglichkeiten aufzeigen.
      Doch das hat offensichtlich gereicht, um mich da mit rein zu ziehen.
      Reifen vorne und hinten abgestochen.
      Und während der eine Part mir in der letzten Nacht in der Polizeiwache etliche Male meine Hand schüttelt und sich bei mir bedankt, dass ich mich für ihn selber in Gefahr begebe, schlägt er mir da schon eine Bitte aus.
      Eine Bitte, die sich aus dem ganzen Schlamassel ergab und die für ihn leicht umzusetzen wäre.
      Sowohl die eine als auch die andere Person, zwischen denen ursprünglich der Nachbarschaftsstreit tobte, ist in meinen Augen übermäßig unkontrolliert aggressiv und sehr egoistisch und intolerant.

      Gefällt mir

      1. Ja, ich hatte sogar versucht mich anfangs da raus zu halten. Habe zu Beginn eines Nachts naiv und freundlich Gesellschaft geleistet beim Warten auf die Polizei und mir Dinge angehört und gesagt, dass ich gegen niemand (und für niemanden) sei. Dass ich einfach meinen Frieden wünschen und ob man die Streitigkeiten zwischen den Zwei nicht aus der Welt schaffen könne. Und dann war als nächstes mein Fahrrad vorne und hinten abgestochen. Dadurch war es ein Leichtes für den anderen Nachbarn mich vor seinen Karren zu spannen. Ich wollte das alles so nicht. Doch spätestens als Zeugin bei der Autoreifenstecherei musste ich handeln. Naja müssen nicht … Er weiß aber eh, dass ich ihn dabei erwischt habe.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s